Schlafprobleme in der Schwangerschaft

Die Nächte sind durchwachsen. Ich schlafe zwar gut, wache jedoch immer zwischen 1 und 3 Uhr früh auf und kann nicht mehr einschlafen. Da es immer die selbe Zeit ist, lässt sich mit der Meridianuhr schnell erroriern was in meinem Körper nicht ganz in Balance ist. 

Zu dieser Tageszeit ist der Lebermeridian am aktivsten, was bedeutet, dass hier Handlungsbedarf besteht. Der Lebermeridian ist dem Element Holz (grün) zugeordnet, im Inneren des 5-Elementen Kreises und daher ein Yin-Meridian. Diese Organe arbeiten ständig. 

Um den Leberfunktionskreis mittels Akkupressur-Haltepunkte  zu stärken, benötigt man die Unterstützung von 1. Nierenmeridian und 2. Lungenmerdidian. Hierfür werden zuerst die Punkte Le-4 und Ni-10 gemeinsam mit leichtem Druck gehalten (je nach eigenem Wohlbefinden) um eine Stärkung zu vollziehen. Danach werden zur Stabilisierung der Stärkung die Punkte Le-4 und Lu-8 gemeinsam gehalten. Danach wird die Anwendungsseite gewechselt.

Um den Lebermeridian generell zu balancieren können die neurolymphatischen Massagepunkte und neurovaskuliären Kontaktpunkte  eingesetzt werden. Dabei streicht man mit der Außenseite der rechten Hand unter der Brust der rechten Seite oder macht kreisende Bewegungen an der Stirn am Haaransatz über den äußeren Augenwinkel. (Dort wo die Teufelshörner wachsen ; ) !  )

Ernährungstechnisch gesehen sollte man auf Fettes und Fritiertes verzichten. Karotten, Kresse sowie Spinat, Petersilie und Schnittlauch sollten auf dem Speiseplan stehen.

Wenn du auch Schlafprobleme hast, einfach eine Anfrage schicken und ich gebe dir gerne Auskunft!